fbpx
15 49.0138 8.38624 arrow 0 bullet 1 7000 1 1 fade https://www.premsoul.com 300 4000 -
Indischer Gewürztee in feinster Bioqualität. Mit Liebe und Seele in Zürich Handgemacht.

DIE GESCHICHTE DES TEES IN INDIEN: DER ORT WO ALLES BEGONNEN HAT

Tee, einer der weitesten verbrauchten Getränke nach Wasser weltweit, hat eine komplizierte Geschichte. Obwohl er sehr tief in der chinesischen Kultur gebettet ist, hat die Geschichte des Tees starke Wurzeln in Indien, die nicht ignoriert werden können. Seine Bedeutung bleibt stark, so bis heute ist Tee das beliebteste Getränk in der Region.

DIE GESCHICHTE DES TEES

Die Reise des Tees war im indischen Kultur lang. Von der Verwendung als Medizin im 18. und frühen 19. Jahrhundert, bis Indiens Lieblingsgetränk zu werden, heute ist Tee ein wesentlicher Bestandteil der Indiens. Heutzutage, Indien verbraucht am meisten Tee auf der Welt. Außerdem, Indien ist der zweitgrößte Hersteller des Tees auf der Welt.

Die Herstellung und Pflanzung des Tees haben in Indien in Assam im Jahr 1840 angefangen. Aber in 1841 hatte die Pflanzung des Tees auch in den Hochgebirgsregionen von Darjeeling und Kangra angefangen, und dort wuchs der Tee viel mehr gesunder. Heute der darjeeling Tee ist einer der berühmtesten und bevorzugtesten Tees weltweit.

Zuerst, Tee war als eine wertvolle Ware zu berücksichtigen, und war unbedingt nur für Export verfügbar. Wie die Erzeugung angewachsen hatte und die Preise sind niedriger geworden, so begannen die Indianer häufiger Tee zu trinken. Das war bald eine Obsession geworden, und die ganze Welt erlebte es später.

DER INDISCHE TEE (CHAI)

Chai Wallah in Kannur, Kerala, Indien

In Indien heißt Tee also “Chai”. Chai bedeutet Tee auf Hindi und anderen südasiatischen Sprachen. Seinen Ursprung ist das mandarin-chinesische Wort “cha”.

Tee is von den Briten in Indien vorgestellt worden. Natürlich, die Inder hat ihren Tee auch mit Milch und Zucker als die Briten getrunken. Aber im Laufe der Jahre wurde es durch viele subkontinentale Anpassungen und Verbesserungen verändert.

Der indische Tee/Chai ist starker als normal. Er ist milchiger und süßer als jeder britische Tee. Außerdem gibt es auch viele Variationen. Tatsächlich, verschiedene Regionen von Indien haben ihre einzigartigen Arten ihres Tees. Einige der begehrtesten Moglichkeiten sind der Cutting Chai von Mumbai, der Irani Chai von Hyderabad und der Zarte Pink Kashmir Chai. Jedoch vielleicht der Masala Chai wird der Sieger, weil er der beliebteste und weitesten verbrauchte indische Teesorte ist.

Masala Chai wird durch kochen von starken schwarzen Teekörner mit Milch, Wasser und viele Zucker gemacht, bis er fast ein Sirup ist. In einigen Rezepturen wird also einiger gebrochener Ingwer (Adrak) eingefügt, und ein paar gebrochene Kardamoms werden für einen vollen Geschmack eingeschlossen. Dann werden Zimt und schwarzer Pfeffer eingefügt, um den bekannten Geschmack von Masala Chai zu erzielen. Das resultierende süße, würzige Getränk wird brühheiß in einem Glas oder für einen besseren Geschmack möglichst in einem Steingut Becher serviert.

DIE BEDEUTUNG DES INDISCHEN TEES

View of tea plantations at Munnar in the Western Ghats mountain range in India’s Kerala state

Er ist weitläufig betrachtet als ein Straßengetränk, aber seine bedeutung soll nicht verwahrlost werden. Es gibt keinen Zweifel, dass er einer der bedeutsamer Kräfte war, was die Globalisierung der Weltwirtschaft vorwärtsbewegt hat. Leute lieben ihn fast jedem Land der Welt, besonders in Indien. Obwohl Tee nicht aus Indien entsteht, ist das Land seine Popularität aufgestiegen.

Man sagt, dass keine Inder ohne Masala (Wurzer) leben kann. Deshalb der Masala ist vorgestellt worden und wurde ein wichtiger Teil der Kultur und des Einzelnen. In Indien bedeutet Tee mehr als nur eine Tasse Tee, um den Tag zu beginnen. Das volle, süße, milchige Getränk ist ein Ritual, um den Tag zu beginnen und ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens.

Das Ritual  des Trinkens von Chai übertriffst alle Grenzen zwischen allen sozialen Klassen. Jeder Inder scheint durch Chai-Händler am Straßenrand verbunden zu sein, die auch als “Chai Wallas” genannt werden. Darüber hinaus sind im ganzen Land viele hochmoderne Luxus-Chai-Restaurants in Betrieb, hauptsächlich in große Stadten.

Chai Wallah in Cochin, Kerala, Indien

Inder nehmen Chai als Lebensweise. Chai ist zweifellos der wichtigste Teil der indischen Kultur und Normen. Kein Haushalt, Arbeitsplatz oder Veranstaltung ist ohne Chai vollständig. Außerdem nehmen Inder Chai auch als ein spirituelles Getrank, de seine Wurzeln angeblich mit dem Buddhismus verbunden sind. Abgesehen davon, ist die indische Chai-industrie für viele Familien eine Beschäftigungsquelle.

Mehrere Sorten des indischen Chai haben aufgrund ihrer begehrten Eigenschaften weltweiten Beifall erhalten. Kein anderer Tee auf der Welt kann diese Eigenschaften nachbilden. Das indische Teeblatt und die indischen Chai Rezepte werden auf der ganzen Welt gelobt. Damit ist Indien ver viertgrößte Tee Exporteur der Welt.

INDISCHE ROLLE IN DER GESCHICHTE DES TEES

Die Chinesen sollen die erste Teehändler sein, als sie anfingen mit Tibet zu handeln. Später erweiterten sie den Handel mit den Arabern, Türken und indianischen Nomadenstämmen im Himalaya bis zum 8. Jahrhundert n. Chr. Der Tee wurde über die “Seidenstraße” (eine alte Route durch den Himalaya) nach Indien gehandelt. Die Ausbreitung in die westliche Welt erfolgte jedoch allmählich, erreichte im 16. Jahrhundert europaischen Boden und breitete sich schließlich im 17. Jahrhundert nach Großbritannien aus.

Die dokumentierten Beweise fur den Teekonsum in Indien reichen der Geschichte nach bis 750 v. Chr. Das Teetrinken in Indien hat sich seit frühester Zeit weiterentwickelt und ist nun weit fortgeschritten.

Obwohl die Camellia Sinensis Pflanze in Indien beheimatet ist und in freier Wildbahn wächst, wurde ihr wahrer Wert erst Jahre später erkannt. Indianer verwendeten die Blätter manchmal als Teil ihrer Ernährung. Meist wurde es wegen seiner medizinischen Eigenschaften verwendet. Inder verwendeten Teeblätter auch zum Kochen, lange bevor sie sich in das verwandelten, was heute als Chai bekannt ist.

BRITISCHE ROLLE IN DER GESCHICHTE DES TEES

Die Geschichte des Tees in Indien

Tee ist heute  ein fester Bestandteil des täglichen Lebens und wurde den Indern von den Briten offiziell vorgestellt. Der Ursprung des Tees in Indien ist den Briten zu verdanken, die Chinas Teemonopol stürzen wollten. Briten fanden, dass indischer Boden für die Kultivierung dieser Pflanzen äußerst geeignet war.

Der Nachweis lokaler Pflanzen war ein gutes Indiz dafür,  dass der Boden für die Verpflanzung chinesischer Sämlinge geeignet war. Zu beginn wurden das Assam-Tal und die hochgelegenen Berge von Darjeeling als Standorte für die Bepflanzung ausgewählt. Die Briten erkannten jedoch bald, dass die lokalen Assamica Teepflanzen für die region weitaus besser geeignet waren als teurer chinesischer Sinensis Tee. Nach vielen erfolglosen Versuchen begann die Teeproduktion in Indien zu boomen. Die Produktion von Tee wurde in großem Umfang aufgenommen, nachdem festgestellt wurde, dass die Qualität des lokalen Tees der chinesischen entspricht, wenn nicht sogar besser ist. Dank des britischen Raj wurde und bleibt Indien nach China einer der größten Teeproduzenten der Welt.

Im Laufe der Jahre hat sich das Teetrinken in Indien auf unterschiedliche Weise entwickelt und ist von Region zu Region unterschiedlich. Am Anfang galt es als das Getränk der Royale. Aber jetzt ist Tee ein Favorit unter allen sozialen Schichten geworden, da Indien beim Teekonsum weltweit führend ist. Von den bescheidenen Teeständen am Straßenrand und der Eisenbahn bis zu den Sitzungssälen von Firmen-und Luxusrestaurants ist Tee in Indien unabhängig vom Standort rund um die Uhr erhältlich. Ob es sich um eine Tasse süßen und erfrischenden Chai von einem Straßenhändler oder den Masala Chai in Nordindien handelt, die Auswahl an Teesorten ist sehr vielseitig.

DIE LEGENDE DES TEES

Wie jedes berühmte Getränk der Welt sind die Ursprünge von Chai in Legenden versunken. Es gibt eine Geschichte, die besagt, dass ein alter indischen König Schwierigkeiten hatte, während langer Gerichtssitzungen wachsam zu bleiben. Durch das Kochen der Blätter der Teepflanze mit Wasser und Gewürzen blieb der König aufmerksam und wurde ein wirksamer Herrscher, und so wurde der Chai geboren.

In den nächsten Jahrhunderten kauften Reisende und Händler aus Gujarat, Maharashtra und Bengalen den Tee und die Gewürze und fügten sie die hochwertigen Milch ihrer Regionen hinzu. Aufgrund des zunehmenden grenzüberschreitenden Handels wurde der süße, und milchige Chai bald zum Lieblingsgetränk der Menschen werden, und diese Tradition bleibt bis heute bestehen.

Die Briten haben auch Chai geprägt. Typischerweise wird der sanft gewürzte Masala Chai immer noch als Nachmittagssnack zusammen mit Toast serviert, der die britischen und indischen die Tradition des Teetrinkens wieder vereint.

DIE GESCHICHTE DER TEEHERSTELLUNG – VON DEN FELDERN ZU UNSERE TASSEN

Der Chai, den wir als Endprodukt trinken, durchläuft eine strenge Plantagen- und Produktionsmethode.

„Crushing, Tearing and Curling“ („Quetschen, reißen und wickeln“), auch CTC genannt, ist eine industrielle Methode zur Herstellung von Tee. Diese Methode schädigt jedoch den Geschmack und das Aroma des Tees, was zu einer minderwertigen Qualität führt.

Um die hohe Qualität des Tees zu gewährleisten, werden die traditionellen Methoden des Ruhens, Rollens, Oxidations, Trocknens und Sortierens verwendet.

Der verpackte Tee wird dann auf der ganzen Welt sowie innerhalb des Landes selbst verteilt. Für Chai werden verschiedene Brauverfahren angewendet und verschiedene Rezepte sind berühmt. Der berühmteste Masala Chai wird jedoch mit heißer Milch und Zucker gebraut. Später werden die Gewürze wie Kardamom, Nelke, Ingwer und Zimt für den gewünschten Geschmack und das gewünschte Aroma hinzugefügt. Zum Schluss wird der köstliche Chai zum Servieren in die Tassen gegossen.

PREMSOUL UND INDISCHE CHAI

Premsoul Bio Chai in Indien

Wir sind stolz darauf, natürliche, biologische und ethisch einwandfreie Zutaten aus den Hügeln von Kerala zu verwenden. Alex und ich haben Indien besucht, uns mit fleißigen Familien getroffen und unser Bestes versucht, um den echten indischen Masala Chai zu bringen, der in der Geschichte Asiens verwurzelt ist. Seit dem ersten Tag unterstützt Premsoul auch lokale Bauern und Gewürzhändler.